yucca palme

Yucca Palmen

Die Palmlilie auch besser als Yucca Palme bekannt, ist eine weit verbreitete Palme. Wobei Yucca Palme nicht gleich Yucca Palme ist, so gibt es 30 verschiedene Arten. Doch was zeichnet diese Palme aus und wie muss man sie pflegen? Auf diese Fragen findet man im Ratgeber die passenden Antworten.

Das zeichnet eine Yucca Palme aus

Die Yucca Palme wächst in der Regel einstämmig und kann sich auch verzweigen. Hierbei kann sie je nach Bedingungen eine Höhe zwischen einem und fünf Meter erreichen. Der Stamm bei der Palme besteht aus einer rauen Oberfläche und ist farblich in einem Braunton gehalten. Die Blätter bei der Yucca Palme sind in der Regel schwertförmig, wirken ledrig und können bis zu 40 cm lang werden. Bis eine Yucca Palme blüht, kann es je nach Art bis zu 10 Jahren dauern.

Standort, Winter und die Pflege bei der Yucca Palme

Natürlich stellt sich auch bei der Yucca Palme die Frage nach dem richtigen Standort, so wie bei jeder anderen Pflanze auch. Grundsätzlich sollte man egal ob man eine Yucca Palme im Innen- oder im Außenbereich einsetzt, nicht direkt der Sonnenstrahlung aussetzen. Gerade wenn man die Yucca Palme im Außenbereich einsetzen möchte, so sollte man dies nur langsam vollziehen. Wenngleich man bei direkter Sonnenstrahlung etwas vorsichtig sein muss, benötigt die Yucca Palme ein gutes Licht. Ist dies nämlich nicht der Fall, wird man bei der Yucca Palme nur einen sehr langsamen Wachstum feststellen können. Zudem kann dadurch die Palme unschön wachsen, da sie sich immer dem Licht nach ausrichtet und dementsprechend auch wächst. Ansonsten kann man die Palme bedenkenlos aufstellen, so ist diese frostbeständig bis zu einer Temperatur von Minus 20 Grad.

Damit man sich lange an einer Yucca Palme erfreuen kann, ist eine richtige Pflege unerlässlich. Gerade hier kann man viele Fehler machen, so zum Beispiel beim gießen. Grundsätzlich benötigt die Palme nur wenig Wasser, aus diesem Grund sollte man sie auch nicht überfluten oder Wasser in einem Untersetzer stehen lassen. Dies kann zu Fäulnis am Wurzelwerk führen und damit letztlich die Yucca Palme beschädigen. Gießen sollte man die Yucca Palme nur dann, wenn die Oberfläche angetrocknet ist. Damit die Yucca Palme mit ausreichend Nährstoffen ausgestattet ist, sollte man sie alle zwei Wochen mit einem Grünpflanzendünger düngen. Dies ist insbesondere in der Wachstumsphase sehr wichtig und, wenn man sie im Außenbereich einsetzen möchte. Möchte man das Wachstum begrenzen oder überhaupt kein Wachstum fördern, so muss man die Palme nicht bzw. nur in Abständen von zwei Monaten düngen.

Vermehrung der Yucca Palme

Wer eine Yucca Palme hat, der kann diese vermehren. Hierbei kann man von der Palme wahlweise die Nebensprossen oder Schnittgut als sogenannte Stecklinge verwenden. Bevor man sie aber in einen Topf oder in ein Beet einpflanzen kann, muss man die Stecklinge in ein Glas Wasser stellen. Dies ist solange notwendig, bis sich Wurzeln gebildet haben. Erst danach kann man die angehende Yucca Palme in einen Topf einpflanzen. Wichtig hierbei, im Gegensatz zu Pflege von einer Palme, muss man diese gut feucht halten und benötigt dann viel Geduld.